Neuigkeiten

Die vorliegende Ausschreibung wird als FFG-Pilot durchgeführt. Das bedeutet, dass die Durchführung der Ausschreibung zeitlich und budgetär beschränkt ist (siehe Eckdaten), sowie aus der Durchführung Lerneffekte für die FFG erzielt werden sollen. Die Einreichung, Begutachtung und Abwicklung kann von Standardprozessen der FFG abweichen. Es ist nur eine eingeschränkte Anzahl an Projekten im Rahmen dieses Piloten förderbar.

Ende der Ausschreibung: 30.06.2017

Details

Ein Nachfolge-Call mit Schwerpunkt „Zukunftstechnologien im Bereich Lebenswissenschaften“ wird in Aussicht gestellt.

Unternehmen und Forschungseinrichtungen können neue, geschützte Technologien entweder selbst in den Markt bringen oder die Technologierechte zur Verwertung (z. B. Lizenzen, Verkauf, …) anderen übertragen und davon profitieren.

Mit professioneller Begleitung von Expertinnen und Experten, finanzieller Unterstützung und einem großen Netzwerk steht die aws all jenen zur Seite, die ihre Innovation bzw. Technologie außerhalb des Unternehmens bzw. außerhalb der Forschungseinrichtung erfolgreich verwerten wollen.

Ende der Ausschreibung: 31.05.2017, 12:00 Uhr

Details

man benötigt dafür:
– Eine (Geschäfts-)Idee, Profit oder Non-Profit.
– Ein Team, das mindestens zwei verschiedene wissenschaftliche Disziplinen oder zwei verschiedene Hochschulen vertritt.
– Ein max. 90 Sekunden langes Pitch-Video, das ausgefüllte und von allen unterschriebene Anmeldeformular und ein hochauflösendes Teamfoto im Querformat.
– Viele Freunde, die Ihr Projekt beim Crowdvoting zwischen 10. und 12. Mai 2017 unterstützt

Ende der Ausschreibung: 07.05.2017

Details

Eine Initiative der Wirtschaftskammer Kärnten (UBIT, SIC, JW und Gründerservice), die das Innovationspotenzial in Kärnten stärken will. Die Innovation-Challenge bringt kleine und etablierte Unternehmen zusammen, um Projekte anzugehen, die beide stärken. Teilnahmeberechtigt sind alle Industrie- und Gewerbeunternehmen des Alpen-Adria-Raumes. Dies gilt auch für die jungen, innovativen Unternehmen.

Ende der Ausschreibung:  30.04.2017

Danach wählt eine Jury jene Fixstarter aus, die anschließend ihre Produkte den teilnehmenden Industrie- und Gewerbebetrieben präsentieren dürfen.

Details

Eingereicht werden können serienmäßig hergestellte und am Markt befindliche Produkte aus den Bereichen Konsumgüter (z.B. Gebrauchsgüter / Wohnaccessoires / Freizeitprodukte / Heimelektronik / Möbel etc.) und Investitionsgüter (z.B. Produkte aus den Bereichen Technik / Maschinenbau / Elektronik / Verkehr / Büro etc.) sowie verwirklichte räumliche Gestaltungskonzepte (z.B. Produkte aus den Bereichen öffentlicher Raum und Stadtmöblierung, Innenraum- und Ausstellungsgestaltungen). Einreichen können sowohl das Unternehmen (Produzentin oder Produzent bzw. Auftraggeberin oder Auftraggeber) als auch Gestalterin oder Gestalter (mit Zustimmung der Auftraggeberin oder des Auftraggebers). Die Anzahl der Einreichungen unterliegt keiner Beschränkung. Die Markteinführung bzw. Realisierung darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen und muss nach dem 1. Mai 2015 erfolgt sein. Einzelstücke, Verpackungen sowie kunsthandwerkliche Arbeiten sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Ende der Ausschreibung: 30.04.2017

Details

Ziel dieser KWF Ausschreibung ist die Förderung von innovativen, technologieorientierten und wissensbasierten Gründungsvorhaben mit wirtschaftlichen Erfolgsaussichten. Das Gründungsklima an Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und in der Bevölkerung allgemein soll verbessert werden. Der Fokus liegt in der Ausreifung einer Geschäftsidee zu einem vollständigen Business Plan, die damit verbundene Entwicklung marktfähiger Produkte und Dienstleistungen sowie die zielgerichtete Vorbereitung einer Unternehmensgründung.

Die Anzahl der Projekte, die pro Ausschreibung unterstützt werden können, ist begrenzt. Die eingereichten Projekte unterliegen einem Wettbewerb. Die Reihung erfolgt gemäß Erfüllungsgrad der Förderungsvoraussetzungen sowie gemäß den Zielsetzungen der Ausschreibung und wird durch eine Expertenjury festgelegt.

Ende der Ausschreibung: 28.04.2017

Um jungen Menschen den Raum zu geben, ihre Visionen bzw. Geschäftsideen einem größeren Publikum zu präsentieren, veranstaltet das build! Gründerzentrum heuer erstmals gemeinsam mit der Jungen Wirtschaft Kärnten und dem Gründer- und Unternehmerservice den Pitching-Wettbewerb „90 Sekunden – Der Countdown zu deinem Erfolg“.
Nachdem die FinalistInnen feststehen und diese die Möglichkeit hatten einen Pitchworkshop zu besuchen findet am 20. April das große Abschlussevent statt. Heuer darf erstmals das Publikum einen Sonderpreis für das beste Projekt vergeben!

Wann: 20.04.2016, 18:30  Uhr
Wo: Klagenfurt, Wirtschaftkammer Kärnten

Details

Kärntner Start-Up sichert sich Investment

Das Kärntner Start-Up Harmony & Care sichert sich ein Investment in der Höhe von 200 000 Euro. Das Unternehmen konnte Hans Peter Haselsteiner und Leo Hillinger als Investoren für sich gewinnen.
Das Start-Up Harmony & Care freut sich über seine Investoren Hans Peter Haselsteiner und Leo Hillinger, die für ihr Investment 26 Prozent Unternehmensanteile bekommen. Es ist das größte Investment, das ein Kärntner Start-Up bisher in der Puls 4 Show „2 Minuten 2 Millionen“ abschließen konnte. Das erhaltene Investment wird für self learning algorithmus, Marketing und Expansion in den Ländern Deutschland und Schweiz genützt. Rechtzeitig zur Ausstrahlung hat Harmony & Care auch einen großen Kunden von ihrem Produkt überzeugen können: Die Versicherung der Wiener Städtischen nimmt die innovative Lösung von Harmony & Care in ihrem Angebot auf.

Mehr über Harmony & Care
Harmony & Care wurde im Oktober 2015 in das Förderprogramm des build! Gründerzentrums aufgenommen. Das Start-Up aus Klagenfurt findet mit einer innovativen Software-Plattform und wissenschaftlich fundierter Matching-Methoden die optimale Betreuungskraft für Pflegebedürftige. Begonnen hat alles im Jahr 2014 mit einem wissenschaftlichen Projekt. „Als wir das Projekt 2014 starteten, hätten wir uns nicht träumen lassen, dass wir daraus einmal ein Unternehmen formen werden“, beschreibt Mitgründer Herwig Neumann. 2017 will das Unternehmen am deutschsprachigen Markt punkten und anschließend den internationalen Markt erobern. Mehr Informationen über das aufstrebende Start-Up finden Sie unter www.harmonyandcare.com.

Wir gratulieren recht herzlich zu diesem Erfolg.

Harmony & Care ist zu Gast bei der großen Puls 4 Start-Up Show „2 Minuten, 2 Millionen“. Das junge Kärntner Start-Up konnte sich gegen insgesamt 700 Bewerbern durchsetzen und schafft es in die Live-Show. Wie sich das Kärntner Start-Up geschlagen hat kann man am 11. April ab 19 Uhr im Klagenfurter Lokal „Magdas Lokal“ beim Public Viewing sehen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, um gemeinsam mit dem build! Gründerzentrum und Harmony & Care mitzufiebern und zu erleben, ob das junge Start-Up ein Investment bekommen hat.

Wann: 11.04.2017, ab 19:00 Uhr
Wo: Magdas Lokal, Klagenfurt

 

meet & match

Categories: Events
Comments: No

Die Meet & Match ist eine exklusive Jobmesse, die Jobangebote, Praktika und Trainee Programme zielgerecht auf die Ausbildungsschwerpunkte und Interessen der Studierenden anpasst.

Programm und Ablauf der Jobmesse:
ab 9 Uhr Meet & Greet beim Kleine Zeitung Frühstück im Foyer
Eröffnung der Messe und Messebetrieb
9 – 15 Uhr Messebetrieb und Firmenvorstellungen in den Hörsälen
15 Uhr Impulsvortrag  & gemütlicher Ausklang

Wann: 06.04.2017
Wo: FH Kärnten, Villach

Details