Neuigkeiten

Die vorliegende Ausschreibung wird als FFG-Pilot durchgeführt. Das bedeutet, dass die Durchführung der Ausschreibung zeitlich und budgetär beschränkt ist (siehe Eckdaten), sowie aus der Durchführung Lerneffekte für die FFG erzielt werden sollen. Die Einreichung, Begutachtung und Abwicklung kann von Standardprozessen der FFG abweichen. Es ist nur eine eingeschränkte Anzahl an Projekten im Rahmen dieses Piloten förderbar.

Ende der Ausschreibung: 30.06.2017

Details

Ein Nachfolge-Call mit Schwerpunkt „Zukunftstechnologien im Bereich Lebenswissenschaften“ wird in Aussicht gestellt.

Unternehmen und Forschungseinrichtungen können neue, geschützte Technologien entweder selbst in den Markt bringen oder die Technologierechte zur Verwertung (z. B. Lizenzen, Verkauf, …) anderen übertragen und davon profitieren.

Mit professioneller Begleitung von Expertinnen und Experten, finanzieller Unterstützung und einem großen Netzwerk steht die aws all jenen zur Seite, die ihre Innovation bzw. Technologie außerhalb des Unternehmens bzw. außerhalb der Forschungseinrichtung erfolgreich verwerten wollen.

Ende der Ausschreibung: 31.05.2017, 12:00 Uhr

Details

man benötigt dafür:
– Eine (Geschäfts-)Idee, Profit oder Non-Profit.
– Ein Team, das mindestens zwei verschiedene wissenschaftliche Disziplinen oder zwei verschiedene Hochschulen vertritt.
– Ein max. 90 Sekunden langes Pitch-Video, das ausgefüllte und von allen unterschriebene Anmeldeformular und ein hochauflösendes Teamfoto im Querformat.
– Viele Freunde, die Ihr Projekt beim Crowdvoting zwischen 10. und 12. Mai 2017 unterstützt

Ende der Ausschreibung: 07.05.2017

Details

Eingereicht werden können serienmäßig hergestellte und am Markt befindliche Produkte aus den Bereichen Konsumgüter (z.B. Gebrauchsgüter / Wohnaccessoires / Freizeitprodukte / Heimelektronik / Möbel etc.) und Investitionsgüter (z.B. Produkte aus den Bereichen Technik / Maschinenbau / Elektronik / Verkehr / Büro etc.) sowie verwirklichte räumliche Gestaltungskonzepte (z.B. Produkte aus den Bereichen öffentlicher Raum und Stadtmöblierung, Innenraum- und Ausstellungsgestaltungen). Einreichen können sowohl das Unternehmen (Produzentin oder Produzent bzw. Auftraggeberin oder Auftraggeber) als auch Gestalterin oder Gestalter (mit Zustimmung der Auftraggeberin oder des Auftraggebers). Die Anzahl der Einreichungen unterliegt keiner Beschränkung. Die Markteinführung bzw. Realisierung darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen und muss nach dem 1. Mai 2015 erfolgt sein. Einzelstücke, Verpackungen sowie kunsthandwerkliche Arbeiten sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Ende der Ausschreibung: 30.04.2017

Details

Ziel dieser KWF Ausschreibung ist die Förderung von innovativen, technologieorientierten und wissensbasierten Gründungsvorhaben mit wirtschaftlichen Erfolgsaussichten. Das Gründungsklima an Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und in der Bevölkerung allgemein soll verbessert werden. Der Fokus liegt in der Ausreifung einer Geschäftsidee zu einem vollständigen Business Plan, die damit verbundene Entwicklung marktfähiger Produkte und Dienstleistungen sowie die zielgerichtete Vorbereitung einer Unternehmensgründung.

Die Anzahl der Projekte, die pro Ausschreibung unterstützt werden können, ist begrenzt. Die eingereichten Projekte unterliegen einem Wettbewerb. Die Reihung erfolgt gemäß Erfüllungsgrad der Förderungsvoraussetzungen sowie gemäß den Zielsetzungen der Ausschreibung und wird durch eine Expertenjury festgelegt.

Ende der Ausschreibung: 28.04.2017

meet & match

Categories: Events
Comments: No

Die Meet & Match ist eine exklusive Jobmesse, die Jobangebote, Praktika und Trainee Programme zielgerecht auf die Ausbildungsschwerpunkte und Interessen der Studierenden anpasst.

Programm und Ablauf der Jobmesse:
ab 9 Uhr Meet & Greet beim Kleine Zeitung Frühstück im Foyer
Eröffnung der Messe und Messebetrieb
9 – 15 Uhr Messebetrieb und Firmenvorstellungen in den Hörsälen
15 Uhr Impulsvortrag  & gemütlicher Ausklang

Wann: 06.04.2017
Wo: FH Kärnten, Villach

Details

Broaden your horizons and attend the European Forum Alpbach 2017 as a student. Immerse yourself in an environment bursting with novel ideas, new ways of thinking and opportunities for making new contacts.

end of application: 31.03.2017

details

Über 1.500 Studieninteressierte kommen alljährlich zum „Tag der offenen Tür“ an die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und informieren sich über das vielfältige Studienangebot aus den Bereichen Technik, Wirtschaft, Kultur und Sprachen.

Wann: 31.03.2017
Wo: Alpen-Adria Universität, Klagenfurt

Details

Am 31. März 2017 findet bereits der 25. internationale CCC (Catalyst-Coding-Contest) statt, diesmal erstmalig auch an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, neben vielen weiteren Ländern.

Die Teilnahme der Technischen Fakultät der AAU Klagenfurt wird unterstützt vom Institut für Informatikdidaktik, dem FTF, dem regionalen Fachdidaktikzentrum für Informatik und von der Firma Peaksolution GmbH.

Wann: 31.03.2017
Wo: Alpen-Adria Universität, Klagenfurt

Details