In vier Monaten von einer Idee zum eigenen Startup

building-lean-logo-neu

Das Leben ist zu kurz um etwas zu entwickeln, das niemand braucht.
Ash Maurya

  • Sie haben eine kreative Geschäftsidee aus dem Produkt- oder Dienstleistungsbereich?
  • Sie sind auf der Suche nach einer Möglichkeit, sich intensiv mit dem Thema Selbständigkeit auseinanderzusetzen, oder
  • wünschen sich ein außergewöhnliches PRAXISSEMESTER, von dem vor allem Sie selbst profitieren können?

Dann ist eine Teilnahme am build!ING LEAN Startup Accelerator genau das Richtige für Sie!

Über das Programm

build!ING LEAN richtet sich an Interessierte jeden Alters und Hintergrunds (sowohl Studierende, als auch Nicht-Studierende), die

  • ein starkes Interesse am Thema Selbständigkeit haben, und
  • sich vier Monate intensiv mit dem Aufbau eines (des eigenen) Startups beschäftigen möchten.

Gearbeitet wird nach der Lean Startup Methode – mithilfe eines schnellen und strukturierten Prozesses soll ein skalierbares Geschäftsmodell für die (eigene) Idee entwickelt werden. Hierbei werden Hypothesen zum Geschäftsmodell aufgestellt, die sofort durch Befragungen von KundInnen, NutzerInnen oder PartnerInnen getestet, verifiziert, oder verworfen werden.

Nach dem Motto „get out of the building“ werden Produkte und Lösungen nicht im stillen Kämmerchen zur Perfektion gereift und in ellenlangen Businessplänen analysiert, sondern so früh als möglich an KundInnen getestet und dem Feedback entsprechend wieder verändert (pivotiert).

 Ablauf und Inhalte des Programms

build!ING LEAN ist auf 16 Wochen ausgelegt und kombiniert intensive Praxiserfahrung mit wöchentlichen, kurzen Theorieinputs zu  zentralen Themen des Geschäftsmodells. Begleitet werden die TeilnehmerInnen in dieser Zeit von den build! Coaches, sowie ausgewählten MentorInnen und ExpertInnen.

Das erwartet Sie:

  • Learning by Doing – praxis- und erfahrungsbezogenes Lernen führt schnell und fokussiert zum Ziel. Insbesondere Lernen aus Fehlern oder verworfenen Hypothesen steht bei dieser Art der Entrepreneurship-Ausbildung klar im Vordergrund!
  • Flipped Classrooms – Theoretische Inputs werden größtenteils im Selbststudium oder in Workshops mit ExpertInnen erarbeitet. Die wöchentlichen Termine dienen dem reinen Austausch zwischen Coaches und den TeilnehmerInnen.
  • Team Teaching – Wöchentlich berichten alle TeilnehmerInnen in der Gruppe über ihre Fortschritte/Schwierigkeiten. Offene Fragen oder Themen werden gemeinsam diskutiert und so ein Erfahrungspool geschaffen, von dem jede/r TeilnehmerIn profitiert.

So bewerben Sie sich für build!ING LEAN

Die Auswahl der BewerberInnen erfolgt in einem zweistufigen Verfahren, das sowohl eine schriftliche Bewerbung, als auch ein persönliches Gespräch vorsieht.

Um sich für einen Platz im build!ING LEAN Startup Accelerator zu bewerben

Die besten BewerberInnen werden anschließend zu persönlichen Gesprächen eingeladen.

Bewerbungen können sowohl individuell, als auch im Team (maximal zwei Personen) eingereicht werden.

  • Studierende sollten folgendes beachten: für die korrekte Anrechnung von build!ING LEAN als offizielles Praxissemester sind die TeilnehmerInnen des Programms verantwortlich – es empfiehlt sich die Anrechenbarkeit im Vorfeld mit Ihrem Institut abzuklären.